Placebo oder nicht Placebo?

Fragen

Unabhängige Studien vergleichen die Wirkung von CBD mit Placebos.

Die einen schwören auf den Wirkstoff CBD, die anderen stufen ihn als gefährlich ein. Da aber die zertifiziert hergestellten CBD Produkte weniger als 0,2 % THC enthalten, sind sie frei verkäuflich und werden als Nahrungsergänzungsmittel eingestuft.

Die Ergebnisse zahlreicher Blindstudien untermauern die positive Wirkung von CBD auf Körper und Geist. Hersteller garantieren die sorgfältige Herstellung, um den Wirkstoff in voller Stärke zu erhalten und so Linderung für viele Beschwerden zu schaffen.

Allerdings wirkt CBD nicht bei allen Menschen gleich schnell und gut. Dies ist von der individuellen Verfassung und auch möglichen Wechselwirkungen im Körper abhängig. Von der Einnahme von CBD geht jedenfalls keine Gefahr aus. Sicherheitshalber jedoch, merken die Hersteller an, dass Schwangere und Kinder den Wirkstoff nicht konsumieren sollten, weil hierzu noch keine ausreichenden Ergebnisse vorliegen. Ausschließlich positiv soll die Wirkung von CBD sein. Bislang gibt es keine nennenswerten Nebenwirkungen, weil der Wirkstoff extrem verträglich ist. Auch Wechselwirkungen konnten bislang nicht wirklich verzeichnet werden.

Doch machen diese Tatsachen den Wirkstoff CBD zu einem Placebo? Es gibt bereits viele Studien zur Wirkung von CBD. Es gilt als natürliches Schmerzmittel, entzündungshemmend, krampflösend und stimmungsaufhellend. Die Studienergebnisse belegen eindeutig, dass CBD eine spürbare Wirkung zeigt, die Beschwerden der Patienten erleichtert.

In einer größeren Blindstudie testete man Krebspatienten. Eine Gruppe bekam Placebos, eine Gruppe THC und eine Gruppe CBD. Bei der Placebo Gruppe wurden keine Veränderungen verzeichnet. Der THC Gruppe erging es deutlich besser und die CBD Gruppe schnitt gut ab.

In ähnlichen Studien zu beispielsweise Migräne, Epilepsie und Multipler Sklerose konnte hochdosiertes CBD überzeugen. Diesen Studien zufolge ist die positive Wirkung des Wirkstoffs CBD (Cannabidiol) nachweisbar. Somit ist die Einnahme solcher Präparate unbedenklich und verspricht oftmals Erfolg.

Quelle: https://blogs.urz.uni-halle.de/mitdigitalerhilfedenunialltagmeistern/2021/01/wirkungsvolles-naturprodukt-oder-doch-nur-ein-placebo/


Älterer Post Neuerer Post

Hinterlassen Sie einen Kommentar

Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen